Dienstag, 14. April 2015

Der dunkle Kuss der Sterne

von Nina Blazon




Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 24. Februar 2014
ISBN-10: 3570161552
Preis:  16,99€
Sprache: Deutsch










Inhalt
Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und Tian, dem sie versprochen war, ist spurlos verschwunden … Ihre eigene Familie verstößt sie und lässt sie wegsperren, doch Canda entkommt. Und trifft ausgerechnet auf die Mégana, die Herrscherin des Landes, die ihr einen erstaunlichen Handel vorschlägt: Sie stellt Canda einen Sklaven, den geheimnisvollen Amad, zur Seite, um Tian zu suchen. Doch der Preis, den Canda dafür zahlen muss, ist hoch, und ihre Suche führt auf ungeahnte Wege …


Meinung:
Mir fehlen ein bisschen die Worte. Ich weiß nicht wie ich dieses fantastische Buch beschreiben soll, denn egal was ich sage es wird dem Inhalt einfach nicht gerecht.

Die Hauptperson Canda ist ein verwöhntes Mädchen, dass mit dem Gedanken aufgewachsen ist, dass sie etwas Besseres ist. Als sie eine ihren Glanz verliert, erfährt sie zum ersten Mal wie es sein könnte eine Gewöhnliche zu sein und dass ihre Familie Ansehen und Macht mehr liebt als ihre eigene Tochter. 
Amad, der Sklave der sie begleitet ist für sie anfangs nichts wert und beide können sich nicht leiden. Amad ist ein düsterer Charakter; mürrisch, stolz und geheimnisvoll. Allerdings merkt man schnell, dass er kein gewöhnlicher Sklave ist und ein Geheimnis mit sich rumträgt. 
Während dem langen Weg durch die Wüste beginnt Canda die Welt mit völlig neuen Augen zu sehen und verändert sich von dem verwöhnten Stadtkind in eine mutige junge Frau, die für ihre Freunde und Geliebte kämpft.

Die ständigen Wortwechsel und Streitereien zwischen Canda und Amad sind sehr amüsant zu lesen und es wird richtig interessant als man merkt, dass die beiden sich anfangen zu mögen.

Im Buch wimmelt es nur so von Verrat und falschen Freunden. Canda muss so einiges einstecken, aber diese Täuschungen geben dem Buch auch immer wieder neue Wendepunkte.

Das Buch hatte alle Gefühle die eine gute Geschichte braucht. Es war spannend, aufregend, gefühlvoll, traurig, lustig. Es gab Liebe und Verrat, Freundschaft und Feinschaft, Gefahr und friedliche Momente. 

Jede Figur, die in diesem Buch auftaucht wurde liebevoll ausgearbeitet. Auch die Nebencharaktere wirken so als hätten sie eine ganz eigene Persönlichkeit und Geschichte. 
Die Welt die Nina Blazon erschaffen hat, ist einfach fantastisch, genauso wie die Idee der besonderen Fähigkeiten und woher diese kommen. 

Nina Blazonsfantastischer Schreibstil, kombiniert mit der Idee dieser Geschichte hat ein richtig gutes Buch kreiert.  Es ist das Beste was ich bis jetzt von ihr gelesen habe.


Bewertung:
Cover: 5/5
Charaktere: 5/5
Idee: 5/5
Stil: 5/5
Ausführung: 5/5

Schlecht
Enttäuschung
Ganz in Ordnung
Gut
Super

Kommentare:

  1. Huhu,

    nach deiner Rezi muss ich das Buch auch unbedingt lesen :) Ich habs zwar schon auf meiner WL aber jetzt ist es mit sicherheit weiter vor gerückt auf der "muss-ich-ganz-schnell-haben" liste :D

    Faunblut war mein erstes und bisher einzigstes Buch von Nina Blazon und das fand ich auch ziemlich gelungen.

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! :D
      Faunblut war mein Lieblingsbuch von ihr. Bevor ich das hier gelesen habe! :)

      LG

      Löschen